Mediacenter

Das Media Center bietet Zugriff auf unsere Pressemitteilungen, Pressefotos und Veröffentlichungen über das FERI Cognitive Finance Institute sowie zu den Beiträgen aller sechs Erkenntnisräume (Studien, Publikationen, Visuals, Literatur).


Die Transformation zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft

12. April 2018

Anfang 2017 thematisierte das FERI Cognitive Finance Institute gemeinsam mit dem World Wild Life Fund for Nature (WWF) die unterschätzten Risiken der Dekarbonisierung für Kapitalanleger bei Investitionen in die „fossile Energiebranche“. Dieser Bericht, der während der COP23 in Bonn vorgestellt wurde, versucht, einen branchenorientierten Überblick über die derzeitigen Diskussionen in diesem Bereich zu bieten, Treiber der Transformation zu identifizieren und potenzielle Investitionsrisiken und -chancen aufzuzeigen.

Der vorliegende Bericht wurde erstmalig im November 2017 auf Englisch publiziert, nun liegt der interessierten Öffentlichkeit auch die deutsche Übersetzung vor.

Zukunftsrisiko "Euro Break Up"

15. März 2018

Ist der Euro noch eine sichere Währung für die Zukunft? Der jüngste Wahlausgang in Italien rückt konstruktive Reformen der Euro-Zone (EMU) wieder in weite Ferne. Stattdessen droht der Einstieg in eine teure „Transferunion“. Was passiert, wenn die offenkundigen Probleme des Euro nicht wirksam gelöst werden? Führen diese letztlich zu einem Zerfall der Euro-Zone? Hat die EMU noch die Kraft für seriöse Reformen oder steuert sie schlafwandlerisch in Richtung Selbstzerstörung? Also: „Euro Wake Up“ oder „Euro Break Up“?

Diese Fragestellungen werden in unserer neuesten Studie analysiert und zu einem umfassenden Ausblick verdichtet. Hier zum Download verfügbar!

Energiewende: "Branchenübergreifende Betrachtung notwendig"

17. April 2018

FERI Cognitive Finance Institute und ISS Ethix analysieren Konsequenzen der Weltklimaziele für Branchen, Technologien und Unternehmen. Investoren müssen Transformation durch CO2-Vorgaben im Blick haben.

 

Siehe dazu unsere Studie: Die Transformation zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft