Visuals

Unsere regelmäßigen „Visuals“ bieten als fokussierte Grafiken einen schnellen und direkten Einstieg in aktuelle Themenstellungen. Sie reflektieren wichtige Ergebnisse aus laufenden Projekten des Instituts oder stellen überblickartig Themen von grundsätzlicher Relevanz in den Vordergrund.

Über die „Auswahl“-Funktion können Sie Visuals gezielt Erkenntnisräumen zuordnen.

Erkenntnisräume

Visual Januar 2021

01. Januar 2021

Die Covid19-Pandemie hat die Weltwirtschaft 2020 stark getroffen, dennoch zeigen sich je nach Region klare Unterschiede. Während China und Südkorea ihren Beitrag zur Weltwirtschaft mutmaßlich deutlich steigern, wird sich der globale BIP-Anteil der europäischen Länder merklich reduzieren. Die USA werden ihren Anteil ungefähr halten. Somit wird das relative Gewicht von Asien/China an der Weltwirtschaft langfristig weiter zunehmen.

MEHR ERFAHREN

Visual Dezember 2020

01. Dezember 2020

China ist bereits dabei, eine eigene Digitalwährung zu testen, und sogar Facebook hat mit Libra einen Erstversuch gestartet. Dadurch steht die Europäische Zentralbank zunehmend unter Zugzwang, ebenfalls ein digitales Zentralbankgeld (CBDC) zu etablieren. Ein Euro auf Kryptobasis bringt Wettbewerbsvorteile in einer digitalen Welt und bietet Lösungsansätze für gegenwärtige Herausforderungen. So würde eine CBDC höhere Zahlungseffizienz (auch grenzüberschreitend) implizieren, künftige Zahlungsanforderungen in einer digitalen Wirtschaft erfüllen und die Folgen von rückgängigem Bargeld bewältigen.

MEHR ERFAHREN

Visual November 2020

01. November 2020

Auch 2020 zeigen die USA ein Bild tiefer politischer Spaltung und großer innerer Zerrissenheit. Die USA verfallen immer stärker zu den „Un-United States of America“. Scharfe Polarisierung verhindert rationale Politik und gefährdet sinnvolle Problemlösungen. Unabhängig vom Ausgang der Präsidentschaftswahl verlieren die USA dadurch in vielen Fragen die strategische Kontrolle und gefährden ihre Zukunftsfähigkeit. Das Problem der „Un-United States of Amerika“ wird so zum Belastungsfaktor für das globale Wirtschafts- und Finanzsystem.

MEHR ERFAHREN

Visual Oktober 2020

01. Oktober 2020

Getrieben durch das Ziel einer gesicherten Versorgung der Bevölkerung wurden Anfang der 50er Jahre die traditionellen Lebensmittelsysteme abgelöst und durch intensive Industrialisierung ersetzt. Diese Produktionssysteme waren geprägt durch eine verstärkte Automatisierung und Globalisierung der Wertschöpfungsketten. Doch trotz hoher Effizienzgewinne wurden in den vergangenen Jahren die Kehrseiten dieser intensiven Lebensmittelwirtschaft deutlich. Insbesondere Aspekte wie Nachhaltigkeit und planetare Ressourcenerschöpfung stehen dabei im Mittelpunkt. Unter dem Stichwort „Alternative Food Systems“ formieren sich derzeit neue Lösungsansätze, die einen höheren Fokus auf Nachhaltigkeit legen. Sie zeigen neue Ansätze für alternative Ernährung und bieten einen starken Gegenentwurf zum aktuellen System. Da viele dieser Konzepte auf innovativen Technologien und neuen Produkten basieren, ist zukünftig hohes Wachstumspotenzial zu erwarten.

MEHR ERFAHREN

Visual September 2020

01. September 2020

Die globale Nahrungsmittelindustrie steht vor enormen Umwälzungen. Nicht nur Umweltschutz, Ressourcenschonung oder sich ändernde Ernährungsweisen sorgen für steigende Beliebtheit von Fleischersatzprodukten. Auch rein ökonomische Effizienzkriterien verstärken den Trend zu alternativen Proteinquellen. Somit sind mehrere Faktoren dafür verantwortlich, dass der Umsatz von Fleischersatzprodukten in Zukunft stark wachsen wird. Für 2029 wird für „Alternative Meat“ bereits ein jährliches globales Umsatzvolumen von 140 Milliarden USD geschätzt.

MEHR ERFAHREN

Visual August 2020

01. August 2020

Die CoViD-19-Krise wirkt beschleunigend auf bisherige Trends. So profitiert primär die Digitalisierung von der Coronakrise und den Maßnahmen zur Eindämmung des Virus. In Zeiten von sozialer Distanzierung gewinnen Unternehmen, die in Bereichen wie E-Commerce, Streaming oder cloudbasierte Technologien agieren, deutlich an Attraktivität. In vielen Bereichen des Lebens wird neue Technologie Disruptionen hervorrufen. Allerdings sorgt die vermehrte Nachfrage nicht nur zu verstärkter Profitabilität bei bisherigen Unternehmen, sondern beschleunigt ebenfalls das Innovationswachstum. So ist davon auszugehen, dass die Coronakrise als Katalysator fungiert und im Zuge dessen massive technologische Fortschritte hervorbringen wird.

MEHR ERFAHREN