Visuals

Unsere regelmäßigen „Visuals“ bieten als fokussierte Grafiken einen schnellen und direkten Einstieg in aktuelle Themenstellungen. Sie reflektieren wichtige Ergebnisse aus laufenden Projekten des Instituts oder stellen überblickartig Themen von grundsätzlicher Relevanz in den Vordergrund.

Über die „Auswahl“-Funktion können Sie Visuals gezielt Erkenntnisräumen zuordnen.

Erkenntnisräume

Visual März 2019

01. März 2019

Die USA sind ein zutiefst gespaltenes Land („U-USA“). Abgrenzung und Polarisierung bestimmen den öffentlichen Diskurs, was sinnvolle Lösungen für wichtige Probleme verhindert. Gleichzeitig wird die US-Politik immer sprunghafter und unberechenbarer. Die USA mutieren so zum globalen Risikofaktor, auch aus Sicht der Kapitalmärkte. 

Mehr dazu erfahren Sie in unserer ausführlichen Studie: Risikofaktor USA - Das Problem der „Un-United States of America“.

MEHR ERFAHREN

Visual Februar 2019

04. Februar 2019

Die Vereinten Nationen entwickelten die Sustainable Development Goals (SDGs) mit dem Anspruch, zentrale Nachhaltigkeitsziele zu konkretisieren und in Unterzielen auszubuchstabieren. Beim Impact Investing bieten sie sich als normativer Orientierungsrahmen zur Bestimmung von sozial oder ökologisch wünschbaren Investitionen an.

Wie bedeutend die SDGs als Leitlinien für Impact Investoren sind, wird in unserer Studie dargestellt: „Impact Investing: Konzept, Spannungsfelder und Zukunftsperspektiven“.

MEHR ERFAHREN

Visual Januar 2019

02. Januar 2019

Der Markt für Kapitalanlagen, die in nachhaltige, d.h. sozial und ökologisch verantwortungsvolle Unternehmen investieren, ist den letzten Jahren überdurchschnittlich gewachsen. Impact Investing versucht dabei eine direkte Wirkung zu erzielen, indem es den Unternehmen frisches Kapital zur Verfügung stellt. Bei der Investitionsentscheidung spielt neben der finanziellen, insbesondere die ethisch orientierte Komponente eine entscheidende Rolle.

Weitere Informationen zum Thema erfahren Sie in unserer Studie: Impact Investing: Konzept, Spannungsfelder und Zukunftsperspektiven.

MEHR ERFAHREN

Visual Dezember 2018

03. Dezember 2018

Die Kryptowährung Bitcoin zeigt eine massive Abwärtsdynamik, mit rund 80% Wertverlust in den letzten 12 Monaten. Dieser Absturz hat sich zuletzt nochmals deutlich verschärft, mit einem Preisverfall von über 6.000 auf unter 4.000 USD in wenigen Tagen. Da nun die Kosten zur Produktion neuer Bitcoins nicht mehr vom Marktpreis gedeckt werden, schrumpft aktuell auch die Anzahl der „Krypto-Miner“. Dieser Rückzug erhöht die Fragilität des gesamten Krypto-Netzwerks und könnte weitere Risikofaktoren in Gang setzen.  

Interessanter Artikel hierzu aus dem Handelsblatt: Bitcoin fällt erneut – jetzt droht der lange „Krypto-Winter“

MEHR ERFAHREN

Visual November 2018

01. November 2018

Zusammen mit dem Zunehmen der Einkommensungleichheit polarisieren sich schon seit mehr als 30 Jahren die politischen Diskurse in den USA. Die Konfliktlinie zwischen Demokraten und Republikanern stellt nur eine unter mehreren dar, zeigt aber am deutlichsten das resultierende Problem: Der Spielraum für Kompromisse verkleinert sich und die sinnvolle Regierungsarbeit wird so massiv erschwert.

 

Warum die aktuelle politische Krise in den USA weit mehr als nur ein kurzfristiges Phänomen ist, erfahren Sie detailliert in unserer Studie Risikofaktor USA - Das Problem der „Un-United States of America“.

 

MEHR ERFAHREN

Visual Oktober 2018

01. Oktober 2018

Die USA sind innerhalb weniger Jahre von einem berechenbaren Land und eher stabilisierenden Faktor für Geopolitik und Weltwirtschaft inzwischen zu einem „Risikofaktor erster Ordnung“ mutiert. Dies ist jedoch - trotz Donald Trump - keine neue Entwicklung, sondern hat bereits mit der Präsidentschaft George W. Bushs begonnen. Als Folge einer zunehmend auf kurzfristigem Eigeninteresse der USA basierenden Politik erhöhen sich globale Unsicherheiten, während die Berechenbarkeit und Stabilität des geopolitischen Koordinatensystems abnimmt.

Welche globalen Wirkungen die neue Ausrichtung der USA entfaltet, ist detailliert in unserer Studie Risikofaktor USA - Das Problem der „Un-United States of America“nachzulesen.

MEHR ERFAHREN