Zu den Erkenntnisfeldern

DAS FERI COGNITIVE FINANCE INSTITUTE

ist eine privatwirtschaftliche Forschungsinitiative der FERI. Es dient dem systematischen Erkenntnisgewinn im Bereich von Wirtschaft, Kapitalmärkten und Vermögensschutz. Es folgt mit seiner Tätigkeit klaren Zielen und orientiert sich am neuesten Stand wissenschaftlicher und interdisziplinärer Forschung. Dabei verwendet das FERI Cognitive Finance Institute einen proprietären Research-Ansatz, der auf der vernetzten Analyse von sechs zentralen Erkenntnisräumen basiert:

Ziel ist es dabei, relevante Trends frühzeitig zu erkennen, zu antizipieren und zu einem umfassenden Weltbild ("Big Picture") zu verdichten.

AKTUELLES

KI-Revolution in der Asset & Wealth Management-Branche

18. Dezember 2017

Der vorliegende Beitrag trägt zur KI-Aufklärung bei, indem intelligente Methoden, die sich zur Verarbeitung von komplexen Daten besonders gut eignen, näher beleuchtet werden. Auf dieser Grundlage wird die Brücke zur Finanzdienstleistungsbranche geschlagen, indem konkrete, technologiebasierte Programme ihre Umsetzung und Nutzanwendung finden.

Absolut|report 01/2018

01. Januar 2018

Das Jahr 2017 hat zu Zweifeln am Fortschritt der europäischen Integration geführt. Hat die Währungsunion im Zeichen von Brexit, EZB-Politik, Strukturproblemen und Populismus noch eine Zukunft? Dr. Heinz-Werner Rapp vom FERI Cognitive Finance Institute diskutiert die Herausforderungen, mit denen die europäischen Staaten und auch die institutionellen Anleger im Jahr 2018 konfrontiert werden.

Visual Januar 2018

01. Januar 2018

Der Indikator der europäischen Währungsunion (EMU - European Monetary Union), der die Wahrscheinlichkeit eines Zerfalls der Europäischen Gemeinschaftswährung angibt, zeigt derzeit ein entspanntes Bild. 2018 kommen jedoch neue Herausforderungen auf die EMU zu, was erneut Skepsis am dauerhaften Zusammenhalt der Euro-Zone auslösen könnte.