Hintergrund

Das FERI Cognitive Finance Institute ist eine privatwirtschaftliche Forschungsinitiative der FERI AG in Bad Homburg. Das FERI Institut dient dem systematischen Erkenntnisgewinn im Bereich von Wirtschaft, Kapitalmärkten und Finanzsystemen. Dazu verwendet das FERI Institut einen proprietären Research-Ansatz („FERI Cognitive Finance“), der auf der vernetzten Analyse von sechs zentralen Erkenntnisräumen basiert und sich am neuesten Stand wissenschaftlicher und interdisziplinärer Forschung orientiert.

Ziel des FERI Cognitive Finance Institute ist es, Erklärungsdefizite aktueller Wirtschafts- und Finanzmarkt-Modelle zu überwinden und Investoren und Vermögensinhabern so eine klare Orientierung bei Fragen von strategischer Bedeutung zu ermöglichen. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf dem Aspekt eines umfassenden Vermögensschutzes.

Entwicklung

Das FERI Cognitive Finance Institute steht in der FERI-Tradition von Pioniergeist, Research-Kompetenz und intellektueller Innovationskraft.

Bereits seit 1987 ist FERI als unabhängiges Wirtschaftsforschungsinstitut und anerkannte Instanz für Kapitalmarktanalysen, Vermögensberatung und Investment Management tätig. Der Name FERI steht für Financial & Economic Research International.

2016 übernahm das FERI Cognititve Finance Institute die Rolle als Vordenker und zentrales Ideen-Labor.

Heute agiert das FERI Institut innerhalb der FERI Gruppe als strategisches Forschungszentrum und kreative Denkfabrik („Think Tank“), mit klarem Fokus auf langfristige Aspekte von Wirtschafts- und Kapitalmarktforschung sowie Vermögensschutz.

Selbstverständnis

Das FERI Cognitive Finance Institute versteht sich als unabhängige intellektuelle Kraft im Kontext moderner Wirtschafts- und Kapitalmarktforschung; es ist bestrebt, einen aktiven Beitrag zur besseren Erforschung und Erklärung von ökonomischen Prozessen und realen Kapitalmärkten zu leisten.

Zu diesem Zweck hinterfragt das FERI Institut tradierte Annahmen und Paradigmen der herrschenden Makro- und Mikroökonomie und ersetzt diese durch neue Perspektiven einer interdisziplinären Forschung.

Damit leistet das FERI Cognitive Finance Institute einen zukunftsweisenden Beitrag zur Erneuerung der traditionellen Portfolio- und Kapitalmarkttheorie.

Die Ziele und Prinzipien sind im Rahmen einer Selbstverpflichtung hinterlegt (Charta).

Downloadbereich

Mission und Vision

Mission: Das FERI Cognitive Finance Institute bezieht klare Position und gibt Investoren und Vermögensinhabern wertvolle Entscheidungsgrundlagen und strategische Leitlinien.
Durch Entwicklung und Bereitstellung ganzheitlicher Zukunfts-Szenarien auf der Grundlage vernetzter Analysen und unter Einbeziehung von hochkarätigem Expertenwissen bietet es dafür eine einzigartige Wissensplattform. Zur Umsetzung verwendet das FERI Institut eine Vielzahl innovativer Methoden, insbesondere den proprietären Forschungsansatz „FERI Cognitive Finance“.
Ziel ist, relevante Trends im Kontext der sechs Erkenntnisräume frühzeitig zu erkennen, zu antizipieren und zu einem aussagefähigen "Big Picture" zu verdichten. Der Fokus liegt dabei stets auf Themen von großer Tragweite und systemischer Relevanz.

Vision: Durch Nutzung und Integration technologisch anspruchsvoller Analyseinstrumente aus dem Umfeld des Cognitive Computing wird dieser Anspruch gefestigt und verstärkt. Das FERI Cognitive Finance Institute agiert damit als Pionier zukunftsweisender Wirtschafts- und Kapitalmarktforschung und bietet seinen Nutzern einzigartiges Know-How und wertvolle strategische Informations-Vorteile.

Unser Team

Hinter dem FERI Cognitive Finance Institute steht ein erfahrenes und engagiertes Team mit interdisziplinärem akademischen Hintergrund, langjähriger Forschungspraxis und spezifischen Schwerpunktkenntnissen.

Dr. Heinz-Werner Rapp

Gründer,
Leiter Steering Board

Dr. Heinz-Werner Rapp

Gründer,
Leiter Steering Board

Dr. Heinz-Werner Rapp ist seit 1995 in unterschiedlichen Positionen bei FERI tätig und wurde 2006 in den Vorstand der FERI AG berufen. Er ist Partner der FERI AG und Mitglied in verschiedenen Aufsichts- und Verwaltungsräten.

Als Chief Investment Officer verantwortet er die gesamten Anlageaktivitäten der FERI- Gruppe. Schwerpunkte liegen dabei in der Entwicklung langfristiger Anlagestrategien und innovativer Anlagekonzepte sowie von „Asset Protection“-Strukturen.

Aktuelle Interessen- und Analyseschwerpunkte sind neue Risiken für Finanz- und Währungssysteme, als Folge weltweit ausufernder Staatsverschuldung und zunehmend unsolider Notenbankpolitik. Dr. Rapp hat diese Probleme bereits seit Jahren öffentlich thematisiert und ist heute einer der wenigen sachkundigen Experten.

Dr. Rapp ist durch zahlreiche Veröffentlichungen und Interviews, insbesondere zu Themen wie Anlagestrategie und Behavioral Finance, auch einer breiteren Öffentlichkeit bekannt.

Katja Liese

Co-Founder,
Mitglied im Steering Board

Katja Liese

Co-Founder,
Mitglied im Steering Board

Katja Liese verantwortet die Themen Unternehmensstrategie und -kommunikation sowohl intern als auch als Pressesprecherin nach außen. Sie ist Mitglied der Geschäftsleitung der FERI AG und betreut eigene Mandanten in der FERI Trust GmbH.

Nach einer Banklehre sowie einem Studium der Betriebswirtschaftslehre und Kunstgeschichte begann sie ihre berufliche Laufbahn als Beraterin vermögender Privatkunden bei Hardy & Co. Privatbankiers in Frankfurt. Anschließend war sie bei der UBS AG tätig und leitete für einige Jahre den Bereich Art Banking, bevor sie zu einer strategischen Unternehmensberatung für Finanzdienstleister wechselte.

Im Jahr 2008 führte sie ihr Weg zur FERI, wo sie als Beraterin Privater Mandanten begann. Später kamen weitere Aufgaben in strategischen Projekten, im Marketing und in der Pressearbeit hinzu.

Seit über 20 Jahren ist Katja Liese beruflich engagiert und stellt sich gern neuen Aufgaben und Verantwortungsbereichen. Sie interessiert sich auch im privaten Umfeld sehr für Kunst und Kultur.

Dr. Kevin Schaefers

Co-Founder,
Mitglied im Steering Board

Dr. Kevin Schaefers

Co-Founder,
Mitglied im Steering Board

Dr. Schaefers entstammt einer schwäbischen Unternehmerfamilie. Nach ersten beruflichen Stationen in München und Hamburg führte sein Weg 2001 zur FERI.

Dort ist er für die Beratung von Family Office-Mandanten und Stiftungen in Deutschland und Österreich zuständig. Seine Spezialisierungsgebiete sind Vermögensschutzstrategien, Finanzplanung sowie nachhaltige Investments. Er ist Beirat in mehreren Anlageausschüssen von privaten und institutionellen Kunden.

Kevin Schaefers studierte Finanzökonomie an der EBS Business School in Oestrich-Winkel sowie Philosophie, Germanistik und Politikwissenschaften an der Universität Konstanz und der University of Texas at Austin. An der Universität St. Gallen wurde er in Wirtschaftswissenschaften promoviert. Darüber hinaus ist er zertifizierter Finanzplaner (CFP).

Dr. Schaefers ist regelmäßiger Gastdozent im In- und Ausland, u.a. an der Banking University in Ho Chi Minh City (Vietnam) sowie der Universität St. Gallen. Zudem ist er Vorstand bei CRIC e.V., einem europäischen Think Tank für nachhaltiges Investieren und engagiert sich als Mitglied des Ethikpanels des gemeinnützigen DVFA Instituts für Finanzstudien.

Julia Bahlmann

Gründungsteam,
Projektmanagerin

Julia Bahlmann

Gründungsteam,
Projektmanagerin

Julia Bahlmann begann 2015 ihre Laufbahn bei FERI. Seit dieser Zeit begleitet sie die Gründung und Konzeptgestaltung des FERI Instituts und ist insbesondere für das Projektmanagement zuständig.

Erste Erfahrungen bringt sie bereits aus der Konsumgüter- und Medienbranche mit.

Ihr Studium absolvierte sie in Heidelberg und Marburg, begleitet von Studienaufenthalten in Europa und Amerika. Julia Bahlmann schloss mit einem deutsch-französischen Doppel-Masterabschluss in International Business Management ihr Studium ab.

Research Associates

Axel Angermann
Chefvolkswirt der FERI Gruppe
Axel Angermann
Chefvolkswirt der FERI Gruppe

Nach Abschluss des Studiums der Volkswirtschaftslehre in Berlin und Bayreuth und ersten beruflichen Stationen beim Max-Planck-Institut für Ökonomie und beim Verband der chemischen Industrie, kam Axel Angermann 2002 zur FERI.

In dieser Zeit baute er das Branchen Rating International (Europa, Welt) auf und übernahm 2006 die Geschäftsverantwortung für den Bereich „Industry Research“. Seit 2008 verantwortet er zusätzlich die von FERI erstellten Prognosen (Gesamtwirtschaft, Branchen). Als Mitglied der Geschäftsleitung übernimmt er seit 2011 die Verantwortung für den Bereich „Economics“ und das FERI Country Credit Rating.

Die von FERI erstellten volkswirtschaftlichen Analysen und Prognosen werden in zahlreichen Unternehmen für die strategische Planung genutzt und sind integraler Bestandteil des Investment Prozesses der FERI.

Dr. Eduard Baitinger
Head of Asset Allocation, FERI
Dr. Eduard Baitinger
Head of Asset Allocation, FERI

Dr. Eduard Baitinger ist Head of Asset Allocation bei der FERI Trust GmbH. Dort arbeitet er an der Anlagestrategie für FERI Kunden und verantwortet sämtliche Forschungsprojekte im Zusammenhang mit (quantitativer) Asset Allocation.

Vor seiner Tätigkeit bei der FERI, zu der er 2013 als quantitativer Senior Analyst kam, war Dr. Baitinger wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität-Bremen und nebenberuflicher Finanzanalyst bei der Tiger Asset Management GmbH.

Sein Studium der Wirtschaftswissenschaft an der Universität-Bremen, welches von einem Auslandsaufenthalt in New York begleitet war, schloss Eduard Baitinger als Diplom Ökonom 2010 ab. 2014 promovierte er mit Auszeichnung an der Universität-Bremen, wobei er an neuen Ansätzen für das quantitative Asset Management forschte.

André Dragosch
Analyst Asset Allocation, FERI
André Dragosch
Analyst Asset Allocation, FERI

Nach ersten beruflichen Stationen in England und Frankfurt führte ihn sein Weg 2014 zur FERI.

Dort ist er für die Analyse von monetären und makroökonomischen Fragestellungen zuständig und deren Implikation für die Asset Allocation.

André Dragosch studierte Wirtschaftswissenschaften an der Goethe Universität Frankfurt sowie International Banking & Financial Studies an der University of Southampton in England. Aktuell promoviert er dort auch nebenberuflich unter Aufsicht von Prof. Richard Werner im Bereich Financial History.

André Dragosch ist u.a. Mitglied der Frankfurter Wirtschaftswissenschaflichen Gesellschaft und der Goethe Finance Association.

Gudrun Rehwald
Senior Economist Investment Research, FERI
Gudrun Rehwald
Senior Economist Investment Research, FERI

Nach abgeschlossenem Mathematikstudium an der TH Darmstadt führte der Weg sie 1988 direkt zur FERI in Bad Homburg.

Dort gewann Gudrun Rehwald einen umfassenden Einblick in das makroökonomische Research. Sie war maßgeblich an der Entwicklung der Zinsprognose der FERI beteiligt und übernahm schließlich die Verantwortung für diesen Bereich.

Seit mehr als 25 Jahren analysiert und prognostiziert FERI detailliert die Entwicklung der Geld- und Kapitalmarktzinsen in den USA, der Eurozone, Japan, Großbritannien, der Schweiz und einer Reihe weiterer Länder.