Diese Seite übersetzen in:
Zu FERI in:
Deutschland Luxemburg Schweiz

April 2022: Putins Krieg gefährdet wichtigsten Kornspeicher der Welt

Bad Homburg, 01.04.2022

Weizen ist neben Mais und Reis eines der wichtigsten Grundnahrungsmittel. Bislang sorgten die Ukraine und Russland gemeinsam für mehr als ein Viertel der weltweiten Weizenexporte. Allein die Ukraine exportierte mehr als 18 Mio. Tonnen Weizen pro Jahr und damit drei Viertel der Gesamtproduktion ins Ausland, v.a. in den Nahen Osten. 

Ähnlich bedeutend sind die Exporte von Mais, Gerste, Raps und Sonnenblumenöl. Durch den Krieg wurde dieser wertvolle „Kornspeicher der Welt“ zerstört – mit fatalen Folgen für den globalen Lebensmittelmarkt. Da die Ukraine als Hauptlieferant für Nahrungsmittel für ärmere Länder ausfällt, droht laut Welternährungsprogramm für Millionen von Menschen eine Hungersnot, sollte der Krieg andauern. 



Ansprechpartner

FERI Cognitive Finance Institute

T +49 (0) 6172 916-3097

info@feri-institut.de

Rathausplatz 8-10

61348 Bad Homburg

Kontakt
Kontakt
Sprache
FERI Cognitive Finance Institute

T +49 (0) 6172 916-3097
info@feri-institut.de


Rathausplatz 8-10
61348 Bad Homburg

Kontaktformular

Vielen Dank für Ihre Nachricht. Wir kommen auf Ihr Anliegen zurück.

Leider ist ein Fehler aufgetreten.

Der Sicherheitscode wurde falsch eingegeben.

Diese Seite übersetzen in:
KONTAKT
Telefon
Kontakt
FERI Cognitive Finance Institute

T +49 (0) 6172 916-3097
info@feri-institut.de


Rathausplatz 8-10
61348 Bad Homburg

Kontaktformular

Vielen Dank für Ihre Nachricht. Wir kommen auf Ihr Anliegen zurück.

Leider ist ein Fehler aufgetreten.

Der Sicherheitscode wurde falsch eingegeben.